Die Ausbildung zum Terlusollogen/in umfasst folgende Kurse:

3 Grundkurse:                          Erlernen der eigenen Körperübungen sowie das Basiswissen zu den Atemtypen

4 weitere Grundkurse:   Vertiefung und Erlernen des Anleitens der Körperübungen, zusätzlich 1 1/2
                                               Stunden extra Theorie am Samstagabend. Es werden Themen aus dem Bereich
                                               Physiologie/Anatomie, Bedeutung der Prozentigkeit, häufig gestellte Fragen,
                                               Händigkeit, Legasthenie usw. bearbeitet.

1 Theoriekurs:                  Überblick über solare und lunare Grundmerkmale, Kenntnisse über Empfindungs-
                                              
Denktyp /  Denk-Empfindungstyp, Ichbetonung, Partnerschaft, Lateralität, Händigkeit
                                               und 
Krankheiten wir Legasthenie, ADHS-Syndrom usw.

Prüfungskurs:               Neben der Prüfung werden spezielle Dinge abgehandelt: Gesetzliche Bedingungen,
                                               Übungen im Stehen, Übungen in der Vorstellung, Übungen bei Krankheiten, Aktuelles
                                               aus der Terlusollogie®


N
ach bestandener Prüfung besteht die Verpflichtung, mindestens alle 2 Jahre an einem Erfahrungsaustausch teilzunehmen.